10830917_10153026606652910_8842698121059706598_oDie britische Rock-Band Young Guns zählt zu diesen Kerrang! Bands, die man einfach lieben muss – wir sparen uns an dieser Stelle die Frage, wie viele dieser Bands wir noch lieben werden!

Gegründet im Jahr 2003 dauerte es weiterere sechs Jahre, bis sie im Jahr 2009 ihre Debüt-EP Mirrors veröffentlichten. Zack, Boom, Bang und sie wurden für „Best British Newcomer“ bei den Kerrang! Awards nominiert. Es folgten eine Tour durch Irland und Großbritannien sowie mehrere Festivalauftritte, u.a. Download, Reading & Leeds.
Nach einigen Mitgliederwechseln, besteht die Band seit 2008 in der aktuellen Formation: Gustav Wood, der Mann mit den wohl intensivsten Augen, ist seit Beginn für den Gesang verantwortlich und wird durch Fraser Taylor sowie John Taylor an der Rhytmusgitarre/Leadgitarre, Simon Mitchell am Bass und Ben Jolliffe tatkräftig unterstützt. Über die Jahre bauten die sympathischen Briten sich eine treue Fangemeinde auf, die sie seither unterstützen. Nach zwei weiteren EPs (Sons of Apathy, Crystal Clear) veröffentlichten sie am 12. Juli 2010 ihr Debütalbum All Our Kings Are Dead, welches sie unter ihrem eigenen Label Live Forever produzierten. Ihr zweites Studioalbum produzierten sie dann gemeinsam mit Dan Weller, seines Zeichens ehemaliger Gitarrist der Metalband SikTh. Mithilfe von Studioblogs, die sie bei Youtube einstellten, konnten ihre Fans am Prozess der Albumentstehung teilnehmen. Die erste Singleauskopplung Learn My Lesson wurde zuerst bei Zane Lowe’s Radio1 Show gespielt und erreichte somit eine große Masse, wodurch sie erneut die Aufmerksamkeit der Presse für sich gewannen. In Deutschland wurde Bones am 06.02.2012 durch PIAS veröffentlicht. Nach einer eigenen kleinen Tour durch England, stellten sie den Support der Trance-Core Band Enter Shikari. Insgesamt erlangten sie mit ihrem Sound und dem stetigen Touren viel positives Feedback, sowohl von Seiten der Presse als auch von den Fans.

Das Jahr 2014 fing für die Young Guns durchaus positiv an. Sie wurden bei Virgin EMI unter Vertrag genommen und flogen für die Produktion des mittlerweile dritten Studioalbums nach San Francisco, um dort mit Dan the Automator (Miles Kane, Kasabian, Depeche Mode) zu arbeiten. Wieder einmal war es Zane Lowe, der in seiner Show die Ehre hatte und die erste Singleauskopplung aus dem neuen Album spielen durfte. Mit I Want Out meldeten sich die Briten mit viel Krawumm zurück und überzeugten beim ersten Hören. Kurz darauf war die Single auf Platz 1 der iTunes Rock-Charts. Nach dem die Young Guns gefühlt viel zu lange den Bühnen fernblieben, wurden sie überraschend als Zusatz Act bei der diesjährigen Kerrang! Tour bekannt gegeben. Dort standen sie u.a. neben Don Broco und Bury Tomorrow auf der Bühne. Gerademal 3 Songs und 15 Minuten waren ihnen jedoch nur vergönnt. Aber getreu dem Motto „Wer kann, der kann“ schafften sie es, den Raum für sich einzunehmen. Die Resonanz der Fans war enorm, die Textsicherheit war sowohl beim alten Track Bones als auch beim neuen Track I Want Out gegeben.

Angefixt von den Singles I Want Out und Speaking in Tongues, stieg die Vorfreude auf das am 05. Juni 2015 veröffentlichte Album Ones and Zeros. Das neue Album strotzt nur so vor Energie und zeigt wieder einmal auf, wie toll britischer Rock sein kann. Sänger Gustav Wood hat auf diesem Album deutlich an Stimmvolumen gewonnen, so dass man gespannt sein kann, wie diese Songs live klingen werden!

Siss/Rockinwords

www.weareyoungguns.com//
www.facebook.com/younggunsuk

RockinTalents: Young Guns
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.