Rockinrecords: Deaf Havana – All These Countless Nights

Rockinrecords: Deaf Havana – All These Countless Nights

Wer in der dunklen Jahreszeit eine Sache richtig machen möchte, sollte sich schleunigst das neue Album von Deaf Havana besorgen. Die Briten um Frontmann James Veck-Gilodi bringen mit All These Countless Nights ihr wohl bis dato bestes Album auf den Markt.

Wenngleich das Album nicht die typischen emo-esken Texte mit sich bringt, ist alles irgendwie gereifter, reflektierter und – was neu ist – überraschend melancholich-optimistisch.

VLAD IN TEARS supporten XANDRIA

Obwohl man schon fast nicht mehr mit einer Live-Show vor der Festivalsaison gerechnet hatte, zeigen sich Vlad In Tears, die mittlerweile schon fleißig am nächsten Album arbeiten, gleich zweimal zu Beginn des Jahres wieder auf der Bühne und zwar als Special Guest von Xandria. Xandria, die mittlerweile schon ihr 20jähriges Jubiläum hinter sich haben, veröffentlichen am 27.01.2017 ihr siebtes Studioalbum Theater of Dimensions und stellen dies exklusiv bei zwei Release-Shows vor:

28.01.2017 – Bahnhof Pauli, Hamburg
29.01.2017 – Matrix, Bochum

Vlad In Tears sind bei beiden Terminen mit von der Partie und werde sich danach erst einmal wieder zurückziehen, um am neuen Material zu arbeiten – von dem es gestern schon via Facebook einen winzigen Vorgeschmack gab… Wir dürfen gespannt sein!

Rockinrecords: Vlad In Tears – Unbroken

Rockinrecords: Vlad In Tears – Unbroken

Der Sommer 2016 ist eine gute Zeit für Vlad in Tears. Nicht nur dass mit dem Auftritt auf dem M’era Luna ein großes Festival ansteht, nein zum selben Zeitpunkt kommt auch ein neues Album auf den Markt. Und auch wenn es schier unmöglich scheint, sich mit einem Bandnamen wie dem ihren aus dem Spinnennetz des ihnen zugeschriebenen „Vampirrocks“ (Zitat diverse Magazine und Radio-Sender) zu befreien, mit Unbroken springen sie kräftig drauf und zermahlen diese Zuschreibung mit schnellem, hartem Alternative-Rock zu Staub.

Rockinpictures: END OF GREEN

Rockinpictures: END OF GREEN

Am 22.04.2016 spielten die Jungs von End of Green in der Bochumer Matrix. Ganz ohne viel Schnickschnack, ohne Supportband und ohne Elektronik. Im Rahmen ihrer Darkoustic-Tour bescherte die Kombo rund um Michelle Darkness dem Ruhrgebiet einen klangvollen und wunderschönen Abend.
Die Fotos hierzu findet Ihr in unserer Gallery!