Rockintalks: Vlad In Tears

Rockintalks: Vlad In Tears

Sie haben dank zahlreicher Shows und einiger Line-Up-Wechsel ein mehr als aufregendes Jahr hinter sich und schließen 2017 mit einer Menge neuer Erfahrungen und vor allem neuem Material ab: Vlad In Tears. Die Jungs rund um Sänger Kris Vlad haben vor einigen Wochen mit ihrem neuen Video zu The Devil Won’t Take Me Home einen Vorgeschmack auf das im Dezember erscheinende Album Souls On Sale geliefert, weitere Videos sind in der Pipeline und von diesem Jahr werden sie sich mit einer fulminanten Release-Show im Berliner Nuke Club am 15.12. verabschieden. Vorher haben sich Sänger Kris und Bassist Dario aber noch etwas Zeit für uns genommen.

AUTUMN MOON FESTIVAL 2017

AUTUMN MOON FESTIVAL 2017

Am 13. und 14. Oktober 2017 findet zum wiederholten Male das Autumn Moon Festival in Hameln statt. Dieses Jahr findet das Line-Up sogar an fünf verschiedenen Spielorten statt. Neben der Rattenfängerhalle und der Sumpfblume wird auch das Papa Hemingway ein Spielort für diverse Shows sein. Weiterhin sind natürlich die Outdoor-Stages und die Schiff-Stage Schauplätze für Bands, Lesungen und Workshops. Bezüglich des Line-Ups lässt sich das Autumn Moon Festival auch natürlich mal wieder nicht lumpen. Mit von der Partie sind u.a. Szene-Größen wie Peter Heppner und Suicide Commando…

VLAD IN TEARS starten Crowdfunding-Kampagne

VLAD IN TEARS starten Crowdfunding-Kampagne

Vlad In Tears haben was vor – und zwar mit ihren Fans das 10jährige Bandbestehen zu feiern. Und wie geht das besser als mit einer ausgiebigen Tour? Dass so etwas bezahlt werden muss, ist klar und gerade in der letzten Zeit wird (Gott sei Dank!) immer öfter darüber aufgeklärt, was so ein Spaß eigentlich kostet (siehe Aesthetic Perfection, die das alles mal wunderbar in einem Video verfasst haben). Um ihren Fans also die bestmögliche Tourproduktion bieten zu können, bitten die Herren aus Berlin nun ihre Fans um Unterstützung. Hierzu haben sie sich einige Dankeschöns einfallen lassen. Ob es ein Meet & Greet auf Tour ist, Sänger Kris Vlad ein Liedchen akustik trällert oder die Band sogar zum “Bloody Dinner” läd – da hat sich jemand was einfallen lassen.

Rockinconcerts: We Are The Ocean

Ich denke schon seit einer Weile über das Konzept von Abschiedskonzerten nach: Konzerte nämlich sind doch in der Regel etwas Schönes. Du triffst dich dort mit deinen Leuten, hast eine gute Zeit, tanzt, singst und gehst danach mit Ohrensausen nach Hause. Wie aber verändert sich dieses Gefühl, wenn du weißt, dass das heute das letzte Mal ist? Dass du diese Band nie wieder sehen wirst? Ist es da überhaupt noch möglich, das Ganze zu genießen?