Rockinconcerts: Tigercub & Cold Acid

Rockinconcerts: Tigercub & Cold Acid

Wie könnte man den Tag der Deutschen Einheit besser feiern, als bei einem Konzert in Berlin? Das dachten sich wohl die Jungs von Tigercub und Cold Acid, die an diesem Tag ins Urban Spree in Berlin einluden, um zu ihrer Musik zu tanzen und zu schwitzen. Als besonderes Schmankerl gab es obendrauf noch einen Special Guest, der wenige Stunden vor Konzertbeginn bekanntgegeben wurde: Abramowicz aus Hamburg.

Rockinconcerts: Royal Blood

Rockinconcerts: Royal Blood

Berlin ist am 13. Januar 2015 so richtig ungemütlich, es regnet und ist äußerst windig. Trotzdem pilgern an diesem Abend glückliche Kartenbesitzer ins Astra, im Berliner Stadtteil Friedrichshain. Alle haben sie nur ein Ziel: Royal Blood!

Das britische Duo war letztes Jahr bereits im Privatklub für eine exklusive Show zu sehen und auch damals war es ausverkauft. Nicht mal ein halbes Jahr später schaffen sie es, dass ihre Show vom Postbahnhof ins Astra hochverlegt wird. Der Hype um die Band ist immens und sie wurden ihm an diesem Abend in jeder Form gerecht.

Rockinconcert: Schandmaul

Rockinconcert: Schandmaul

Es gibt bestimmte Dinge, die braucht der Mensch zum Leben: Essen, Trinken und hin und wieder ein gutes Konzert. Bei letzterem kann man dann von Glück sagen, dass es Bands wie Schandmaul gibt, die in regelmäßigen Abständen ihren Tourbus besteigen und die Leute mit ihren Liedern erfreuen. So auch am letzten Sonntag im Kölner E-Werk. Mit von der Partie die Barden von Feuerschwanz, die es als einzige mir bekannte Band schafftenein Konzert zu früh zu starten.

Rockinconcert: Of Mice & Men

P1120672bw
Wer denkt, Kreischalarm gibt es nur bei Bands wie Tokio Hotel oder One Direction, der hätte am vergangenen Samstag am Underground in Köln sein blaues Wunder erlebt. Bereits bei der Ankunft sah man den einen oder anderen aufgelösten Teenager, der beim Anblick seiner Helden in Tränen ausbrach. Doch welche Band, die in so einem kleinen Club spielt, vermag es die Menschen in solch ein Gefühlschaos zu werfen?

Rockinconcert: Within Temptation

wt05Wenn Within Temptation auf Tour kommen, dann kann man sich zwei Dingen ziemlich sicher sein: Das eine ist, dass Delain mit von der Partie sein wird; das andere, dass es episch wird. Beides schien so einige in das Palladium zu locken, schaute man sich die bunte Menge an, die sich vor der Bühne gesammelt hatte. Einige davon schienen eigens für Delain angereist zu sein, die Punkt acht den Abend mit Go Away begannen.

Rockinconcerts: Schandmaul

schandmaul02„Als wir mit Schandmaul anfingen, konnte keiner etwas mit dem Namen anfangen. Die meisten dachten, es hätte etwas mit Kabarete zu tun. Heute Abend passt das ja auch.“ So charmant fasste Birgit den akustischen Abend mit Schandmaul zusammen. Und damit hatte sie auch gar nicht so unrecht. Aber wer hätte damit auch rechnen können, als man die Live Music Hall in Köln betrat? Einen Tag vor dem großen Jubiläumsfestival im Tanzbrunnen Köln luden Schandmaul zusammen mit dem Kölner Stadtanzeiger im Rahmen des „Wir helfen“ Projektes zum gemütlichen Miteinander ein. Ungewöhnlich früh, bereits um 18Uhr, begann das Konzert ohne Vorband und wer nicht wusste, was einen zu erwarten hatte, den klärte Thomas schon nach dem ersten Song auf.

Rockinconcerts: Zeromancer

alex01Man ist ja schon etwas verwöhnt wenn eine Band innerhalb von einem Jahr zwei Alben veröffentlicht. Wenn man dann drei Jahre auf den Nachfolger warten muss, freut mich sich aber doch umso mehr. Bestes Beispiel waren dieses Jahr Zeromancer mit ihrer neuen Veröffentlichung Bye Bye Boarderline. Nach Sinners International und Death of Romance wurde es zwar etwas ruhiger um die Norweger, doch dann kam eines nach dem anderen: Album, Tour und eine Ankündigung die bei den meisten Fans für Verwirrung sorgte.

Rockinconcerts: Frank Turner & The Sleeping Souls

p1020455Als ich Frank Turner 2009 das erste Mal sah, war das bei den legendären Festivals Leeds und Reading in Großbritannien. Damals hat es geregnet und alle waren irgendwie mies drauf. Sonnengebräunte Blondinen in Regenbogengummistiefeln warfen missmutige Blicke auf Goths mit verlaufenem Eyeliner. Und dann kam dieser Typ mit seiner Gitarre auf die Bühne und plötzlich lagen sich alle in den Armen und haben zusammen gesungen und getanzt. Verrückt, dachte ich damals.

Rockinconcerts: Sunrise Avenue + Superscar

p1080144Die meisten finnischen Bands die man so kennt, oder von denen man am Rande gehört hat, werden schnell als düster, rockig oder depressiv abgestempelt. Doch das es auch das komplette Gegenteil davon geben kann, dafür sind die fünf Jungs von Sunrise Avenue das perfekte Bespiel. Ihre Songs werden im Fernsehen rauf und runter gespielt, Songs schießen mal ebenso auf Platz 1 der Charts. Da ist es kein Wunder das Samu Haber und Co sich gerne Gedanken darüber machen, womit sie ihre Fans denn als nächstes beglücken können.

Rockinconcerts: HIM

P1070200.jpg In der zweiten Märzwoche bereisten altbekannte Gesichter Deutschland, die Niederlande und Luxemburg: HIM. Die Finnen rund um Ville Valo hatten sich aufgemacht um ihr neues Album Screamworks: Love In Theory And Practice zu promoten.
Am 11.03.2010 hatten die Fans aus Luxemburg und Umgebung ein letztes Mal die Chance, die Band live zu sehen, bevor sie sich zwei Tage später auf den Weg nach England machten.

Rockinconcerts: The69Eyes

eyes01Drei Jahre nach der letzten Headliner-Tour der Helsinki Vampires in Deutschland waren die 69 Eyes nicht nur Back in Blood sondern auch Back in Bochum. Am 07. Februar machten die Finnen um Frontmann Jyrki Linnankivi Halt in der Zeche und brachten als Vorband Mandragora Scream mit, von denen wir leider – durch ein kleines Intermezzo mit Jussi – nichts mitbekamen.