Rockinrecords: Vlad In Tears – Unbroken

Rockinrecords: Vlad In Tears – Unbroken

Der Sommer 2016 ist eine gute Zeit für Vlad in Tears. Nicht nur dass mit dem Auftritt auf dem M’era Luna ein großes Festival ansteht, nein zum selben Zeitpunkt kommt auch ein neues Album auf den Markt. Und auch wenn es schier unmöglich scheint, sich mit einem Bandnamen wie dem ihren aus dem Spinnennetz des ihnen zugeschriebenen „Vampirrocks“ (Zitat diverse Magazine und Radio-Sender) zu befreien, mit Unbroken springen sie kräftig drauf und zermahlen diese Zuschreibung mit schnellem, hartem Alternative-Rock zu Staub.

Rockinrecords: AnnenMayKantereit – Alles Nix Konkretes

Rockinrecords: AnnenMayKantereit – Alles Nix Konkretes

Wie eine Band es schafft, anhand unproduzierter Youtube-Clips einen Bekanntheitsgrad zu erreichen, der dafür sorgt, große Konzerthallen in Deutschland innerhalb weniger Zeit auszuverkaufen, können vielleicht die Kölner AnnenMayKantereit erklären. Besagte gehen seit Monaten steil und sind in aller Munde. Vor allem Henning May ist das Aushängeschild der Band, ob seiner Stimme und des Talents, was in ihm steckt.

Rockinconcerts: Royal Blood

Rockinconcerts: Royal Blood

Berlin ist am 13. Januar 2015 so richtig ungemütlich, es regnet und ist äußerst windig. Trotzdem pilgern an diesem Abend glückliche Kartenbesitzer ins Astra, im Berliner Stadtteil Friedrichshain. Alle haben sie nur ein Ziel: Royal Blood!

Das britische Duo war letztes Jahr bereits im Privatklub für eine exklusive Show zu sehen und auch damals war es ausverkauft. Nicht mal ein halbes Jahr später schaffen sie es, dass ihre Show vom Postbahnhof ins Astra hochverlegt wird. Der Hype um die Band ist immens und sie wurden ihm an diesem Abend in jeder Form gerecht.