Beranger veröffentlichen Video zu SUDDENLY!

Beranger veröffentlichen Video zu SUDDENLY!

Wer in Berlin wohnt oder das ein oder andere Mal zu Besuch war, weiß, dass es in der Hauptstadt nur so von Straßenmusikern wimmelt und die meisten sind tatsächlich unentdeckte Talente. Wer auch schon das ein oder andere Mal im Mauerpark war, dem ist vielleicht ein ganz besonderes Duo aufgefallen. Zwei Typen, einer haut in die Tasten und singt, der andere spielt Drums und zusammen bilden sie eine Komposition, die man so vermutlich eher selten gehört hat. „Barock’n’Roll“ soll die Mischung aus Klassik und Grunge beschreiben – und besser könnte man es wohl auch nicht ausdrücken.

Rockintalks: Vlad In Tears

Rockintalks: Vlad In Tears

Sie haben dank zahlreicher Shows und einiger Line-Up-Wechsel ein mehr als aufregendes Jahr hinter sich und schließen 2017 mit einer Menge neuer Erfahrungen und vor allem neuem Material ab: Vlad In Tears. Die Jungs rund um Sänger Kris Vlad haben vor einigen Wochen mit ihrem neuen Video zu The Devil Won’t Take Me Home einen Vorgeschmack auf das im Dezember erscheinende Album Souls On Sale geliefert, weitere Videos sind in der Pipeline und von diesem Jahr werden sie sich mit einer fulminanten Release-Show im Berliner Nuke Club am 15.12. verabschieden. Vorher haben sich Sänger Kris und Bassist Dario aber noch etwas Zeit für uns genommen.

AUTUMN MOON FESTIVAL 2017

AUTUMN MOON FESTIVAL 2017

Am 13. und 14. Oktober 2017 findet zum wiederholten Male das Autumn Moon Festival in Hameln statt. Dieses Jahr findet das Line-Up sogar an fünf verschiedenen Spielorten statt. Neben der Rattenfängerhalle und der Sumpfblume wird auch das Papa Hemingway ein Spielort für diverse Shows sein. Weiterhin sind natürlich die Outdoor-Stages und die Schiff-Stage Schauplätze für Bands, Lesungen und Workshops. Bezüglich des Line-Ups lässt sich das Autumn Moon Festival auch natürlich mal wieder nicht lumpen. Mit von der Partie sind u.a. Szene-Größen wie Peter Heppner und Suicide Commando…

Rockinrecords: Vlad In Tears – Unbroken

Rockinrecords: Vlad In Tears – Unbroken

Der Sommer 2016 ist eine gute Zeit für Vlad in Tears. Nicht nur dass mit dem Auftritt auf dem M’era Luna ein großes Festival ansteht, nein zum selben Zeitpunkt kommt auch ein neues Album auf den Markt. Und auch wenn es schier unmöglich scheint, sich mit einem Bandnamen wie dem ihren aus dem Spinnennetz des ihnen zugeschriebenen „Vampirrocks“ (Zitat diverse Magazine und Radio-Sender) zu befreien, mit Unbroken springen sie kräftig drauf und zermahlen diese Zuschreibung mit schnellem, hartem Alternative-Rock zu Staub.